Friedrich-Ebert-Stiftung
Büro Tirana

Rr. Abdi Toptani
Torre Drin, Kati i 3-të
Kutia Postare 1418
Tiranë, ALBANIA

Tel.: +355(0)4 22 50 986
       +355(0)4 22 62 067

E-Mail: info@fes-tirana.org
www.fes-tirana.org

 FES Weltweit

FES weltweit

FES in Deutschland

FES Bonn 
Bonner Haus 
Godesberger Allee 149 
D-53175 Bonn 
Tel. +49 (0)228/ 883- 0

FES Berlin
Berliner Haus 
Hiroshimastraße 17 & 28
D-10785 Berlin 
Tel. +49 (0)30/ 26935- 6

www.fes.de

 Veranstaltungen 2016

FES – 25 Jahre in Albanien

 

Es war bereits eine lange Reise für die FES in Albanien, die mit dem Pluralismus unseres Landes korrespondiert. Die FES hat die albanische Gesellschaft in den letzten 25 des Übergangs begleitet und versucht in die Entwicklung der sozio-politischen Landschaft durch Kapazitätsentwicklung- und training, Studien, Strategien, Netzwerke, Eintreffende in Deutschland und Albanien, Strategiepapiere, unmittelbare Unterstützung und Kooperation mit zivilgesellschaftlichen Organisationen, öffentlichen und privaten Einrichtungen, Gewerkschaften, Jugendorganisationen und Medien, zu investieren.  Die Demokratisierung des politischen und sozialen Lebens in Albanien bleibt uns weiterhin Verpflichtung.

Die Biographie Friedrich Eberts wurde von der FES angesichts ihrer Jubiläumsfeier in Albanien veröffentlicht. Die Philosophie Friedrich Eberts ist für die soziale und demokratische Entwicklung gegenwärtig und deren Prinzipien sollten im Land gestärkt werden.

In dieser Hinsicht richtete sich die Veranstaltung, die am 20. Juni 2016 stattfand, auf die „25 Jahre der sozialen und demokratischen Werte im albanischen Diskurs“. Die Veranstaltung wurde von Herrn Frank Hantke, Leiter der FES in Tirana und Frau Anke Holstein, stellvertretende Botschafterin der Deutschen Botschaft in Tirana, eröffnet.

Persönlichkeiten wie Ilir Meta, Sprecher des albanischen Parlaments, Servet Pellumbi, Sprecher des albanischen Parlaments 2002-2005, Arbjan Mazniku, stellvertretender Bürgermeister Tiranas, Valter Ibrahimi, diplomatischer Berater des Präsidenten der Republik Albaniens, Lediana Fratari, Foundation for Freedom and Democracy, Mitglieder des albanischen Parlaments, Mitglieder von politischen Foren für Jugendliche, bekannte Journalisten, Kollegen der KAS und HSS in Tirana, die Deutsche Botschaft, die GIZ, KfW etc., wohnten dem Event bei.

Prof. Dr. Rexhep Meidani, Albaniens Präsident in den Jahren 1997 – 2002 teilte seine Erfahrungen als Präsident Albaniens als auch anerkannte politische Persönlichkeit mit den Teilnehmenden. Die Rede von Herrn Brenton Kotorri, einem jungen Aktivisten als auch auch dem Übersetzer Friedrich Eberts in Albanien, bot dem Publikum frische Energie bezüglich der Zukunft der Demokratie und Demokraten Albaniens.

Neben hochrangigen Politikern und Parlamentsabgeodneten wohnten der Veranstaltung mehr als 150 Teilnehmer aus Zivilgesellschaft, Gewerkschaften, Hochschulen, Think Tanks und anderer Partner der FES, bei.

Zurück